Gruppenbild Aguas Frías spielende Knaben mit Stühlen zum Bach Baby mit Schwein im Hof Mädchen mit Huhn

Blog aus Ecuador

Maßnahmen und Kontrollen für die Sicherheit im Straßenverkehr

Frank Isfort am 30. Oktober 2013

Pickup

Fahrverbote gab es schon für einige Busgesellschaften in Ecuador. Diesmal hat es die kleine Busgesellschaft Atacameñita erwischt, die zwischen Tonsupa, Atacames und Súa die Straßen mit ihren kleinen grünen Bussen unsicher machen.

Sie hat ein vorläufiges Fahrverbot von zwei Wochen bekommen, das erst aufgehoben werden soll, wenn alle Busse wieder verkehrstauglich sind. Jetzt wird endlich auch in der Provinz Esmeraldas angefangen, die Vorlagen und Regeln durchzusetzen, um das Transportsystem sicher zu machen.

Andere Maßnahmen, um die Sicherheit auf Ecuadors Straßen zu erhöhen und auch die Raserei einzudämmen, sind wie bei uns verstärkte Kontrollen. Es wird mehr und mehr geblitzt und Alkoholproben genommen. Auf einigen größeren Busbahnhöfen habe ich gesehen, wie Busfahrer bei der Ausfahrt eine Alkoholprobe machen mussten. Die besseren Busgesellschaften lassen jetzt ihre Geschwindigkeit per GPS überwachen und haben für die längeren Strecken zwei Fahrer. Der Erfolg dieser Aktion ist spürbar. Es wird zum Glück weniger gerast, doch Busrennen zwischen zwei Busgesellschaften erlebe ich immer noch.

Auch gibt es seit einiger Zeit einen TÜV. Das Lustige ist nur, es wissen viele Leute noch nicht. Die Verwunderung ist dann natürlich groß wenn sie angehalten werden und die TÜV-Bescheinigung nicht vorweisen können.

Pickup

Weil es zu gefährlich ist, hat man seit einiger Zeit angefangen, den bezahlten Personentransport auf den Ladeflächen der Pickups zu unterbinden. Für Privatpersonen mit ihren Familien ist es noch geduldet. In den Städten ist es schon seit Monaten verboten, doch jetzt wird auch angefangen auf dem Land zu kontrollieren. Das trifft mich jetzt auch. Nach Aguas Frías fährt nur noch ein hoffnungslos überfüllter Ranchera, der zum Glück ab nächster Woche Verstärkung bekommen soll.

Pickup
Neuerer Artikel:
Älterer Artikel: