Gruppenbild Aguas Frías Kindergruppe spielende Knaben unter dem Haus Unterrichtsort mit interessiertem Kalb Baby mit Schwein im Hof

Blog aus Ecuador

Dixon

Frank Isfort am 20. August 2019

DixonDixonDixon

Er war von Anfang an bei unserer Hilfe.

Als er 15 wurde kam er allerdings nicht mehr regelmäßig in die Sonnenschule. Ab und zu hat er beim Unterricht mitgeholfen, doch leider nicht regelmäßig. Doch er war immer da wenn irgendwelche Arbeiten anstanden oder hat mitgeholfen die Fahrräder der Kinder zu reparieren. Wenn die Jungs Fußball gespielt haben, war er immer derjenige der den Ball in der Sonnenschule mit meiner Luftpumpe aufgepumpt hat.

Dixon hat Grasbüschel aus der Finca seiner Familie geholt und bei uns gepflanzt, damit sie irgendwann zusammen wachsen und wir eine Grasfläche haben. Grassamen bekomme ich in Esmeraldas nicht und der Samen der in Quito verkauft wird, ist erst ab 1800 m Höhe und wächst sehr spärlich bei mir in der Sonnenschule.

Bei Betonarbeiten ist er immer dabei, wie beim Austausch der Zaunpfosten zur Straße hin, auch bei der Dachverlängerung war er eine große Hilfe.

DixonDixon

Nach der Schule hat er in Esmeraldas angefangen zu studieren. Das Unterrichtsmaterial und die 7 Dollar Fahrt- und Essenskosten täglich waren für die Familie zu hoch obwohl wir Dixon mit unterstützt haben. Bei einem Onkel in Esmeraldas wollte er nicht wohnen, weil er nicht aus Aguas Frías weg wollte. Er hat das Studium abgebrochen, dem Vater auf der Finca geholfen und sich sonst irgendwo Arbeit gesucht. Jetzt ist er allerdings doch weg und hilft einem anderen Onkel in Quito.

Auch hat Geheimniskrämer Dixon nie erzählt das er ein Kind hat. Ich war ganz baff als ich davon gehört habe. Er hat auch einige Monate im Haus der Freundin im Nachbardorf Sálima gewohnt, ist dann aber wieder mit ihr und dem Kind zurück ins Haus seiner Eltern gezogen.

Einmal kam er an und wollte 15 Dollar haben. „Morgen ist Muttertag und ich möchte ein Geschenk für meine Mutter kaufen. Ich habe die ganze Woche gearbeitet und bin nicht bezahlt worden.“ Ein typisches Problem hier, da ist er nicht der einzige. Wir haben uns darauf geeinigt, dass er dafür die Fenster der Sonnenschule putzt, was er vorher auch schon öfter gemacht hat.

DixonDixonDixonDixon

Neuerer Artikel:
Älterer Artikel: